Donnerstag, 25. August 2022

07.04.2018 Tanvald(CZ) - Turnov (CZ)

 Hallo zusammen,

am 07.04. fand dann endlich die Sonderfahrt mit zwei Brillen nach Tanvald statt. Damit sollte der Abschied von der Linie gefeiert werden, denn diese soll von einem anderen Unternehmen übernommen werden und die Fahrten mit den Brillen würden dann ihr Ende finden.
Als erstes konnte aber morgens in Prag in einem Fernzug einer der Wagen des Karoq-Express gesichtet werden, diese laufen nun in Planzügen mit.
Und da stand die 754 049-5 an ihrem Sonderzug. Die Lok war frisch gewaschen worden für die Veranstaltung und hat ein neues blaues Lokschild bekommen. Hinter der Lok laufen zwei Gepäckwagen und drei Mitteleinstiegswagen.
In Neratovice war die 750 308-9 vorgespannt worden und es ging mit zwei Loks in Richtung Tanvald.
An einer Station stiegen einige Paddler mit ihren Kajaks ein, mit den Gepäckwagen kein Problem, in einem Triebwagen wäre das wohl nicht so einfach gewesen.
In Tanvald fuhren vor dem Sonderzug noch zwei RegioShuttle nach Harrachov aus, 840 007-9 war der vordere Wagen.
Es folgte das Umsetzen der beiden Loks, 750 308-9 war hier vorne. Im ganzen Bahnhof sind die anwesenden Fotografen zu sehen.
Nach dem Umsetzen war die 754 049-5 wieder in der Sonne.
Und am anderen Ende des Bahnhofs kamen die Loks unter der Kreisverwaltung zurück und gingen wieder an den Zug.
In den alten Wagen war ein Blick durch die Inneneirichtung möglich, ein schönes Stillleben.
Zwischen den beiden Regelfahren des Zugpaares 1149 und 1148 wurde noch eine Fotofahrt nach Smržovka mit den beiden Loks unternommen. Um den Fotografen ausreichend Zeit für den Positionswechsel zu geben, wurde an einer Haltestelle zwischen den Bahnhöfen gehalten.
In Smržovka angekommen zeigte sich, warum ein Gepäckwagen in Tanvald gelassen wurde, das Gleis war für die gesamte Zuglänge mit zwei Loks zu kurz.
Auch hier sollten die Loks wieder den Zug umlaufen.
Für die Rückfahrt sollte die 049 wieder führend sein, also mussten die Loks wieder getrennt und umrangiert werden.
Kopf an Kopf sind die Unterschiede der Lackierungen zu erkennen.
Der Führerstand der 750 308-9.
Am Fluss Kamenice wurde noch ein Fotohalt eingelegt.
In Tanvald musste als erstes der Zug wieder richtig zusammen gebaut werden, der Gepäckwagen musste wieder an den Zug.
854 004-9 fuhr zwischenzeitlich noch aus dem Bahnhof aus.
Für die Rückfahrt nach Prag war die 308 wieder an der Zugspitze.
Auf der Rückfahrt fand vor Turnov noch eine Kreuzung mit einem Gegenzug statt.
Zwei Bilder aus Turnov, auf dem ersten sind wieder die vielen Fotografen von der anderen Bahnhofsseite zu sehen.
Es folgte die Ausfahrt unter zwei dunklen Rauchwolken aus den Motoren.
In Turnov geblieben konnte noch die Ausfahrt des 843 018-3 nach Liberec aufgenommen werden.
In der Abstellung stand unter anderem die Liberecer 743 007-7 in grün.
Auch 742 209-0 war im Bahnhof.
Und auf der anderen Seite stand noch wie gewöhnlich ein Brillendoppel, 753 764-0 und 753 779-8.

Viele Grüße, Martin

Mittwoch, 13. Juli 2022

03.04.2018 Bratislava(SK) - Pardubice(CZ)

 Hallo zusammen,

hier folgen die Bilder des letzten Fototages in Bratislava, bevor es wieder in Richtung Heimat ging.
Am Hauptbahnhof war 240 132-1 an einem Regionalzug beim Verlassen des Bahnhofs zu sehen.
Einen Fernzug nach Ungarn zog die tschechische 380 018-2.
VT 643.09 von RegioJet (643 365) fuhr ungewöhnlicherweise von Gleis 1 statt wie sonst meist vom letzten Bahnsteig.
Auch ein Doppelstocktriebwagen fuhr noch aus dem Bahnhof aus, 671 015 wahrscheinlich nach Leopoldov.
Mit 628 304 konnte noch ein weiterer deutscher Veteran angetroffen werden.
Nachdem es zurück nach Pardubice gegangen war, konnten dort während der Umsteigezeit noch ein paar Bilder gemacht werden. Der Bahnhof liegt an der Hauptstrecke nach Prag, entsprechend viel Verkehr kommt dort auch durch. 162 040-0 fuhr als erstes mit einem Regionalzug ein.
361 110-0 der ZSSK folgte mit einem Fernzug aus Zilina nach Prag.
In diesem Bereich kommen auch einige der recht wenigen Wendezüge in Tschechien zum Einsatz, geschoben wird von speziel ausgerüsteten 162er Loks, die neben der Wendezugsteuerung auch über Zugzielanzeigen in den Führerständen verfügen. Eine der Loks, die hier im Einsatz gesehen wurde, ist die 162 096-2.
193 214-4 fuhr mit einem kurzen RegioJet Zug ein.
371 004-3 kam ebenfalls durch, die Lok ist noch nicht umgebaut worden, an der Front ist noch die Klasse zu erkennen, in der das fest montierte UIC-Kabel verstaut werden kann.
Auch AWT ließ sich mit zwei Brille blicken, 753 725-1 und 753 723-6 zogen einen leeren Skoda-Autozug, wahrscheinlich war dessen Ziel Nymburk.
Der nächste railjet wurde wieder geführt vom Steuerwagen mit der 1.000.000km Beklebung an der Front.
Und geschoben wurde von 1216 230-3. Der Taurus in in ÖBB-railjet Lackierung kam am Bahnsteig neben dem ELL-Vectron 193 222-7 zum stehen, der mit Lokorans Beklebung gegenwärtig für RegioJet im Einsatz war.
Zuletzt fuhr noch 130 010-2 mit einem Zug aus polnischen Zementwagen durch ein Nebengleis des Bahnhofs, um den nächsten Personenzug überholen zu lassen.

Viele Grüße,
Martin

Samstag, 21. Mai 2022

02.04.2018 Bratislava(SK)

Moin,

bei Sonne konnten den ganzen Tag lang die Züge im Bereich Bratislava aufgenommen werden. Den Anfang machte wieder der RE nach Wien am Hauptbahnhof. An diesem Tag war eine komplett beklebte Garnitur im Einsatz, die ein Kunstprojekt beworben hat.
Die Laminatka 240 084-4 zog einen Zug in Richtung Nové Zámky.
Sogar die IDS ließ sich in Bratislava blicken, 242 288-9 zog einen Kesselzug, wahrscheinlich zur Slovnaft Raffinerie in Bratislava.
Die einzige Lok der Baureihe 263 in retro Lackierung ist die 263 005-1, die als erstes in Bratislava-Vinohrady aufgenommen werden konnte.
Noch in der alten orangenen Lackierung war auch 240 145-3 mit einem Regionalzug nach Leopoldov unterwegs.
350 015-4 durchfuhr den Bahnhof ebenfalls auf dem Weg nach Osten.
Ein Stück außerhalb des Bahnhofs konnte dann der lange Expresszug aus Košice mit 383 101-3 aufgenommen werden, wie sich der Zug in die Kurve lehnte.
Wieder ein Stück in Richtung des Hauptbahnhofs ging es an eine Fotostelle im Stadtteil Mladá Garda, 350 016-2 zog einen Metropolitan aus Budapest nach Prag.
350 006-3 folgte mit einem IC aus Košice nach Bratislava hl.st.
Aus Nové Zámky folgte 362 009-3 mit einem Regionalzug.
Und noch eine Laminatka in Blonski-Lackierung, 240 119-8 mit einigen schon älteren Wagen.
Auch in Bratislava sind Skoda Doppelstockwagen unterwegs, 671 017 hatte gerade den Bahnhof Vinohrady passiert.
Auch hier sind inzwischen Ganzzüge der LKW Walter Spedition unterwegs, interessanterweise wurde der Zug auch von der tschechischen 363 510-9 gezogen. An der Nummer 363.5 ist der Umbau zur Mehrsystemlok aus eine vorigen 163 zu erkennen.
RTI, die Railtrans International, ist in Bratislava vor allem im Chemieverkehr tätig, häufige Ziele sind dabei die große Raffinerie in Bratislava sowie die an- und abfahrenden Verkehre zur und von der Raffinerie an die Ländergrenzen nach Ungarn und Tschechien. Zum Einsatz kommen vor allem gebrauchte Wechselstromloks, inzwischen hat das Unternehmen aber auch zwei eigene Mehrsystem-Vectron Loks in seinem Bestand. Interessant war der erste Kesselzug des Unternehmens, gebildet vor allem aus den eigenen bauen Tankwagen und gezogen von der 044 135-9. Bei der Reihe 044 handelt es sich um Loks, die ebenfalls von Skoda hergestellt worden sind und nach Bulgarien zur BDZ exportiert worden sind. Technisch entsprechen sie weitestgehend der tschechischen Reihe 242.
Die Railtrans Loks zeichnen sich auch die farbenfrohe Lackierung aus, bei der ein Führerstand in blau und der andere in grün lackiert ist. Nach der oben gezeigten bulgarischen Lok ist am nächsten Zug die blaue Seite der 242 543-7 zu sehen gewesen.
Nur zwei neue Skoda Loks sind von der ZSSK für den Einsatz an den Doppelstock S-Bahnen gekauft worden. Leider im Gegenglicht konnte hier 381 001-7 am Zug nach Leopoldov aufgenommen werden.
Nachdem die Sonne weiter gewandert war, war es möglich die Gleisseite zu wechseln, wegen der Bogenlage passt das Licht eigentlich fast immer für irgendwelche Züge aus einer Richtung. 383 103-9 kam hier mit einem Intercity in der Hauptstadt an.
Auch die ZSSK 350 005-5 trägt inzwischen ein einzigartiges Farbgewand, in blau, grau und weiß an eine bereits bestehende Lackierung angelehnt konnte die Lok mit dem nächsten Metropolitan-Zug nach Budapest aufgenommen werden.
In die Gegenrichtung kam 380 012-5 ebenfalls mit einem Zug der internationalen Linie durch drei Länder.
Ähnlich wie die 350 005-5 ist auch die 350 008-9 lackiert worden, statt blau sind hier die gleichen Teile in rot umgesetzt.
Auch ohne Neulack machen sich die Laminatka noch gut vor ihren Zügen, vor allem, wenn man eine der noch besser erhaltenen Loks erwischt. 240 075-2 ist so eine gewesen.
Die Doppelstockwagengarnituren sind den Triebwagen sehr ähnlich, die Unterschiede sind von vorne vor allem an der Kupplung, hier die Schraubenkupplung, und dem dazugehörigen Sicherheitsraum zu erkennen. Und am Ende schiebt natürlich eine Lok, auf diesen Linien entweder eine 263 oder eine der beiden 381.
380 013-3 ist mit einer Museumsbeklebung für das CD Museum unterwegs und zieht einen interessanten polnischen Wagenpark, wahrscheinlich von Warschau nach Budapest.
Einen Zug mit Stahlwagen wurde von 240 029-9 und Lokorail 740 787-7 gezogen, auch wenn an der Lok noch ZSSKcargo angeschrieben steht, sagt die Halterkennung, dass die Lok bereits an ein anderes Unternehmen verkauft worden ist.
Noch eine weitere der schönen Altbauloks kam um die Ecke, 242 219-4 wird von CER Cargo eingesetzt.
Nachdem die Sonne noch weiter gewandert war, ging es für die letzten Bilder wieder etwas dichter an den Bahnhof Vinohrady. Dort kam ES 4990.001 (350 001-4) mit einem weiteren IC von der nördlichen Strecke aus Richtung Leopoldov.
Noch eine weitere Laminatka konnte ebenfalls in der Sonne eingefangen werden, 240 084-4 wieder mit einem Zug von Nové Zámky kommend.
Und zuletzt noch ZSSKcargo 240 120-6 mit einem Staubsilozug im besten Abendlicht.

Viele Grüße, Martin