Montag, 11. September 2017

05.07.2016 Biessenhofen-Ruderatshofen-Aitrang

Moin zusammen!

Von Füssen aus sollte es dann einen Tag später an die Kemptener Strecke gehen, unter anderem die beiden Intercity wollte ich fotografieren und an der sehr bekannten Kurve bei Aitrang ein paar Bilder machen.
Den Anfang macht 218 420-8 auf von der in Biessenhofen noch einen Nachschuss machen konnte, nachdem sie mich dorthin geschoben hatte.
245 003 fuhr den nächsten Zug nach Füssen runter
Kaum an dem bekannten Weiher bei Ruderatshofen angekommen grollte es auch schon aus Richtung Buchloe. 266 004-1 zog für Rheincargo einen Schwerölzug in Richtung Kempten vorbei.
Als nächstes betrat dann eine Pendel-Doppel die Bühne, 612 083 und 612 079 waren gemeinsam auf dem Weg nach Augsburg.
Das eigentliche Ziel an diesem Standort kam dann als nächstes, 218 434-9 legte sich mit einer Hälfte des langen ICs nach Hamburg in die Kurve am Weiher.
Eigentlich nur ein Notschuss, der mir im Nachhinein aber recht gut gefällt, gelang vom alex nach München bei Aitrang, ich war auf der Bundesstraße unterwegs.
612 079 und 612 083 kamen dann aus Augsburg zurück, als Motiv bot sich die Wallfahrtskirche im Hintergrund auf dem Berg an.
In der bekannte Aitranger Kurve kam dann als erstes der 642 213 als Leerfahrt vorbei.
Als nächstes folgte in die gleiche Richtung 223 065-4 mit dem alex
Es legten sich als nächstes 612 086 und 612 058 in die Kurve, dank der Neigetechnik sehr weit sogar.
In die Gegenrichtung nach Kempten fuhren dann 612 124 und 612 149.
642 217 kam ebenfalls als Leerfahrt vorbei, allerdings in die entgegen gesetzte Richtung.
Richtig schöne lokbespannte Züge gibt es bei deutschen Privatbahnen nur bei NOB, dem alex und dem  metronom. Einer dieser schönen Züge wurde dann von 223 062-1 Richtung Kempten gezogen.
Und 612 074 zeigte dann noch einmal sehr eindrucksvoll, wie weit sich die Pendelwagen in die Kurve legen können.
Es folgte dann noch die nächste erwartete Leistung, der IC nach Süden, gezogen wieder von 218 434-9.
Weiter Richtung Günzach stand an der Streck noch diese alte Fernsprecherbude.
Im Wald konnte dann auch 223 061 noch einmal aufgenommen werden.
Später wieder in Biessenhofen angekommen fuhren 612 138 und 612 059 nach Augsburg.
Mit 218 411-7 ging es wieder zurück nach Füssen.


Viele Grüße, Martin

Freitag, 1. September 2017

04.07.2016 Seeg-Lengenwang-Engelbolz-Füssen

Moin!

Am zweiten Tag in Bayern ging es weiter mit der Erkundung der König-Ludwig-Bahn und der Suche nach den bekannten und neuen Fotostellen.
Mich etwas am Sonnenstand orientierend führte mich die erste Fahrt morgen von Füssen wieder hoch nach Seeg, geschoben wurde der Zug von 218 411-7, die ich hier bei der Ausfahrt noch festhalten konnte.
Eine erste Fotostelle mit passendem Licht war dann schnell gefunden, auch einige der schönen allgäuer Kühe mit braunem Fell ließen sich noch ins Bild integrieren als 642 120 alleine die ersten Neuschwanstein-Touristen nach Füssen transportierte.
Ein Stück nördlich des Ortes konnte ich dann eine interessante Beobachtung machen, ein gelber Zwei-Wege-Bagger ist nicht unbedingt das, was man als erstes auf einer Alm auf etwa 850 Meter über dem Meeresspiegel erwarten würde. Es handelte sich wohl um vorbereitende Maßnahmen für Bauarbeiten, die an der Strecke anstanden. Bei genauerem Hinsehen konnte ich erkennen, dass der Bagger wohl einen Betonplattenweg, der vom gras überwachsen worden war, wieder freilegte.
Teilweise lässt sich das oberirdisch hängende Streckenkabel gut in Bilder integrieren, an dieser Stelle eher weniger, aber trotzdem gefiel mir das Motiv mit den Alpen und der Kirche im Hintergrund ganz gut, als 642 120 wieder aus Füssen zurück kam.
Knapp eine Viertelstunde später rollte wieder der nächste Zug der Endhaltestelle entgegen und scheint einfach durch die weiten grünen Wiesen zu fahren, klasse! Gezogen wurde das ganze von der 245 005.
Später dann noch die Rückfahrt, ebenfalls mit Bergpanorama und der Kirche im Hintergrund.
642 011 und 642 008 passieren dann etwas später wieder eine Allgäuidylle mit den klassischen Häuser mit bunten Balkonkästen.
An der gleichen Stelle, nur von weiter unten aufgenommen, konnte wieder 218 424-0 in Richtung Füssen aufgenommen werden.
Die Rückfahrt des Zuges konnte unterhalb der Ortschaft Engelbolz abgepasst werden.
Ein kleiner Schlenker nach rechts reichte dann aus, um den Gegenzug nach erfolgter Kreuzung mit 245 007 aufzunehmen, im Vordergrund schlängelt sich der Mühlbach durch die Wiesen.
In Lengenwang kam es dann bei einer Kreuzung zum treffen der Generationen. Die 218, hier 218 411-7, sind seit Jahrzehnten auf der Strecke unterwegs, 2014 wurden schon die Silberlinge durch Dostos ersetzt und nun folgen die 218, die ebenfalls gegen Produkte aus dem Hause Bombardier getauscht werden, die 245 007 und ihre Schwestern übernehmen nun einen großen Teil der Leistungen in Bayern zwischen München, Kempten und Füssen.
Schon auf der Hinfahrt nach Füssen hatte ich die Autobahnbrücke gesehen, die die Bahnstrecke bei Tannenmühle quert und überlegt, wie man diese fotografisch umsetzen könnte. Mit den Triebwagen 642 011 und 642 008 konnte ich dieses Vorhaben dann auch zufriedenstellend umsetzen.
Es ging dann wieder zu Fuß weiter in Richtung Seeg um die 245 005 ein weiteres Mal mit einem Zug nach Füssen abzupassen.
Auch die Rückfahrt zwischen den bei Fotografen bekannten Geräteschuppen wurde dann später noch fotografiert.
In Seeg kamen dann noch 642 120 und 642 217 als RB nach Augsburg vorbei.
Der Tag ging fast so zu Ende, wie er angefangen hatte, mit einer 218 in Seeg am Bahnsteig, nun allerdings 218 414-1.
Weil am Abend in Füssen dann doch noch die Sonne schien, entschied ich mich doch noch einmal die Kamera zu schnappen und noch die wieder ausfahrende 218 zu fotografieren. Welche ganu es war, konnte ich dann nichtmehr erkennen.


Viele Grüße, Martin

Donnerstag, 31. August 2017

03.07.2016 Kaufbeuren-Weizern-Hopferau

Moin!

Am 03.07. ging es früh morgens für eine Woche Urlaub in Bayern nach Hamburg um dort den Intercity nach Süden zu nehmen. Ziel sollte für den Urlaub sollte bekannte König-Ludwig-Bahn nach Füssen sein, auf der in schöner Landschaft noch einige 218 zum Einsatz kommen.
In Hamburg-Dammor stieg ich den Intercity nach Süden, bestehend aus 13 Wagen und gezogen von MRCE 182 534-8.
In Augsburg angekommen wurde der Zug getrennt, der erste Teil mit 182 534-8 fährt weiter in Richtung München und mit dem zweiten Teil fuhr ich weiter in Richtung Oberstdorf.
Auf dem Nachbargleis stand der 440 032-1, die LIREX Triebzüge waren mir sonst vor allem aus Bremen von der Regio-S-Bahn bekannt.
Einen weiteren Intercity schob 120 154-0 aus dem Bahnhof, wahrscheinlich in Richtung München.
Gemeinsam mit einem anderen Triebwagen wurde dann auch noch 612 059 nach der Ankunft in die Abstellung gefahren.
Nachdem die erste Hälfte des Zuges abgefahren war, kam 218 495-0 und setzte sich vor den zweiten Zugteil nach Oberstdorf.
 Auch ein LKW-Walter KLV gezogen von 152 035-2 fuhr noch durch den Bahnhof durch, mehr schlecht als recht konnte ich ihn noch über den Bahnsteig an der 218 vorbei erwischen.
 Mit einem Dosto-Zug gemeinsam war 111 217-6 abgestellt.
 Auch ein Stelldichein zwischen den beiden wohl am weitesten verbreiteten Dieseltriebwagen in Deutschland konnte noch fotografiert werden. 642 209 wird in Kürze den Weg nach Buchloe als RB antreten und 648 223 der Bayrischen Regiobahn fuhr vermutlich nach Bobingen.
Das nächste Bild zeigt dann wieder die Zuglok des ICs nach der Ankunft in Kaufbeuren, wo ich in den Regionalzug nach Füssen umsteigen musste.
In die Gegenrichtung waren 612 058 und 612 091 "Markt Oberstaufen" nach Augsburg unterwegs.
Mit 245 002 konnte ich dann meine erste der südlichen 245 aufnehmen. Mit ihr ging es dann auch weiter in Richtung Süden.
Der schöne Bahnhof von Marktoberdorf war leider mit Baugerüsten eingerüstet.
In Weizern-Hopferau stiegt ich aus dem Bahnhof aus um dann den weiteren Weg nach Füssen zu Fuß zurück zu legen und schon die ersten bekannten Motive der Strecke mit den folgenden Zügen umzusetzen.
Durch die typische allgäuer Landschaft ging es für den Zug wieder bergab nach Füssen.
Vor typischer Berg- und Waldkulisse der Alpen war dann als nächstes 642 211 ebenfalls auf dem Weg nach Füssen und begegnete nur kurz nach dem Foto dem bergauf fahrenden Gegenzug im Bahnhof Weizern-Hopferau.
Der nächste vorzeigbare Zug war dann wieder der nächste Takt nach Füssen, 642 208 und 642 008 sind zusammen bergab unterwegs und passieren die typischen Scheunen für Heu des Allgäus.
Die Rückfahrt gelang wie ein klassisches Werbekatalog-Foto mit den Alpen im Hintergrund.
Auch 642 211 kam dann aus Füssen wieder als RB nach Buchloe vorbei, als Hintergrund diente, wie unschwer zu erkennen ist, das imposante Alpenpanorama.
Wenn man schon einmal da ist, dann gleich noch ein Nachschuss von der Straßenbrücke auf den selben Triebwagen mit klassischer Allgäu-Übersicht.
Nächster Akteur war dann zu meiner Freude 218 424-0 mit freundlich grüßendem Lokführer nach Füssen.
Der alte Viehtränkewagen, seit Jahren ein Klassiker für Fotografen, die die Strecke besuchen.
Auch die Rückfahrt wurde noch abgewartet, der Lokführer hatte mich auf dem Berg schon erspäht und das Fernlicht leuchtet wieder zum Gruß! links über dem Zug ist das Schloss Neuschwanstein zu erkennen.
Auch hier darf bei so einer Garnitur natürlich der Nachschuss mit den typischen Allgäu-Holzhäusern nicht fehlen.
Das letzte Motiv des Tages bildete der Hopfensee. Programm war noch einmal eine Doppeltraktion Desiro nach Füssen, die Nummern konnte ich aufgrund der Distanz leider nicht erkennen.


Schöne Grüße, Martin